Wettbewerbsregeln


1. Allgemeine Bestimmungen

  • Am Wettbewerb dürfen nur nicht-professionelle Chöre teilnehmen, der Dirigent /die Dirigentin kann ein Profi sein.
  • Der Chor, dem der Titel des Festival-Laureats verliehen wurde, kann sich frühestens in drei Jahren erneut bewerben.
  • Die Mindestanzahl der Mitglieder eines teilnehmenden Chors beträgt 12.
  • Die Dauer der Wettbewerbsbeiträge darf 15 Minuten nicht überschreiten, einschließlich der obligatorischen Lieder und des Ein- und Auszugs des Chors auf der Bühne.
  • Das Programm des Wettbewerbsaufftritts muss im voraus vom Festivaldirektorium genehmigt werden.
  • Aufgrund der Qualität der Wettbewerbleistung teilt die Jury die Chöre in jeder Kategorie in Gold-, Silber- und Bronzegruppen ein und ermittelt den Kategoriesieger.
    Goldband – hervorragende Leistung
    Silbernes Band – sehr gute Leistung
    Bronzeband – gute Leistung
  • Die von der Jury nominierten Chöre aus jeder Kategorie nehmen am Grand-Prix- Wettbewerb teil.

2. Kategorien
Der Wettbewerb findet in 7 Grundkategorien statt. Mit Genehmigung des Verwaltungsausschusses können Chöre in bis zu 3 Kategorien teilnehmen, wobei die Kategorie G nicht wettbewerbsorientiert ist. Je nach Anzahl der angemeldeten Chöre können einige Kategorien zusammengelegt oder wiederum auch aufgeteilt werden.

  • Kategorie A – Männerchöre
  • Kategorie B – Frauenchöre
  • Kategorie C – gemischte Chöre
  • Kategorie D – Mädchen-, Männer- und gemischte Jugendchöre mit Mitgliedern zwischen 12 und 24 Jahren
  • Kategorie E – Chöre mit einem Programm aus geistlicher Musik
  • Kategorie F  – Volkslied, alle Chöre
  • Festivalkategorie G – nicht wettbewerbsorientiert, nur für ausländische Chöre
  • Kategorie S – Seniorenchöre mit Mitgliedern im Alter von über 55 Jahren und einem Durchschnittsalter des Chores von über 60 Jahren

3. Die Wettbewerbsauftritte

Kategorien A, B, C  – Männer-, Frauen- und gemischte Chöre (mit einem Pflichtstück)

  • Das Wettbewerbsprogramm besteht aus maximal 5 a cappella Stücken einschließlich des Pflichtstücks.
  • Die Dauer des Wettbewerbsauftritts darf 15 Minuten nicht überschreiten, einschließlich des Ein- und Auszugs des Chors.
  • Die Auswahl der Stücke sollte aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen erfolgen – z. B. alte Meister, Romantik, zeitgenössische Musik, Volkslied usw.
  • Pflichtstücke:
    • Männerchöre – Bedřich Smetana: Věno / Die Mitgift
    • Frauenchöre – Bedřich Smetana: Má hvězda / Mein Stern
    • gemischte Chöre – Antonín Dvořák: Napadly písně / Es zog ein Lied
    • Pflichtstücke müssen im Original (in der tschechischer Sprache) gesungen werden.
  • Die Partituren der Pflichtstücke können beim Festivalveranstalter angefordert werden.
  • Der künstlerische Leiter des Wettbewerbs kann Chören, die aus schwerwiegenden Gründen nicht in der Lage sind, das Pflichtstück zu einstudieren, eine Ausnahme gewähren. Diese Chöre dürfen jedoch nicht höher als in der Silberkategorie eingestuft werden.
  • Kategorie D – Mädchen-, Männer- und gemischte Jugendchöre

    • In diese Kategorie können sich Mädchen-, Jungen- und gemischte Chöre mit Mitgliedern im Alter von 12-24 Jahren anmelden.
    • Das Wettbewerbsprogramm enthält kein Pflichtstück und besteht aus maximal 5 Musikstücken verschiedener Stilrichtungen und Genres, eins davon darf von 1 – 2 akustischen Instrumenten begleitet werden.
    • Die Dauer des Wettbewerbsauftritts darf 15 Minuten nicht überschreiten, einschließlich des Ein- und Auszugs des Chors.

    Kategorie S – Seniorenchöre

    • In diese Kategorie können sich Frauen-, Männer- und gemischte Chöre anmelden, deren Mitglieder 55 Jahre und älter sind und deren Durchschnittsalter über 60 Jahre liegt.
    • Das Wettbewerbsprogramm enthält keine Pflichtmusik und besteht aus maximal 5 Musikstücken verschiedener Stile und Genres, von denen eines von 1-2 akustischen Instrumenten begleitet werden darf.
    • Die Dauer des Wettbewerbsauftritts darf 15 Minuten nicht überschreiten, einschließlich des Ein- und Auszugs des Chors.

    Kategorie E – Chöre mit einem Programm aus geistlicher Musik

    • Diese Kategorie ermöglicht die Teilnahme aller Chöre.
    • Das Wettbewerbsprogramm besteht aus maximal 5 a cappella geistlichen Werken.
    • Die Dauer des Wettbewerbsauftritts darf 15 Minuten nicht überschreiten, einschließlich des Auftritts des Chors auf der Bühne und seines Abgangs.
    • Die Auswahl der Kompositionen sollte aus verschiedenen Epochen und Stilen erfolgen – alte Meister, Romantik, zeitgenössische Musik, Spirituals, Gospels.
    • Die Dauer des Wettbewerbsauftritts darf 15 Minuten nicht überschreiten, einschließlich des Auftritts des Chors auf der Bühne und seines Abgangs.

    Kategorie F – Volkslied (Folklore)

    • Diese Kategorie ermöglicht die Teilnahme aller Chöre.
    • Die Chöre singen 3 bis 5 Volkslieder (vorwiegend charakteristische Lieder ihrer Heimatländer), die von Volksinstrumenten (kein Klavier) begleitet werden können. Mindestens 1 Lied muss jedoch a capella vorgetragen werden.
    • Die Dauer des Wettbewerbsauftritts darf 15 Minuten nicht überschreiten, einschließlich des Ein- und Auszugs des Chors.

    Kategorie G – Festivalkategorie, nicht wettbewerbsorientiert, nur für ausländische Chöre  

    • In diese Kategorie können sich Frauen-, Männer- und gemischte Chöre anmelden.
    • Die Anzahl der Mitglieder und ihre Altersgrenze sind ohne Begrenzung.
    • Jeder Chor präsentiert ein Programm seiner Wahl von einer Dauer maximal 15 Minuten, einschließlich des Ein- und Auszugs des Chores.
    • Die Stücke können mit Klavierbegleitung gesungen werden,  mindestens 1 Stück muss jedoch a capella sein.
    • Die Darbietung des Wettbewerbprogramms wird von der Jury und einem Gesangslehrer angehört, die dann in einem gemeinsamen Gespräch mit dem Chorleiter eine professionelle Analyse der Auftritts vornehmen und eine kurze schriftliche Bewertung für den Chorleiter erstellen. Der Gesangslehrer wird danach kurz mit dem Chor arbeiten und ein Stück aus dem Konzertprogramm einstudieren.
    • In dieser Kategorie gibt es keine Rangfolge der Chöre!

    4. Grand Prix Wettbewerb des Festivals Praga Cantat

    An diesem Wettbewerb nehmen Chöre teil aufgrund der Entscheidung der Jury.

    Im Grand Prix Wettbewerb singen die Chöre 2-3 Kompositionen ihrer Wahl in einer Gesamtlänge von 10 Minuten.
    Die Chöre dürfen nur 1 Stück aus dem vorherigen Wettbewerbsprogramm vortragen, nur ein Stück aus ihrer Auswahl darf von 1-2 akustischen Instrumenten begleitet werden. Die Auswahl des Programms wird ebenfalls von der Jury bewertet.
    Der Gewinner des PRAGA CANTAT Grand Prix Wettbewerbs ist der Chor, der bei der geheimen Abstimmung der Jury die meisten Stimmen erhält.

    5. Die Jury
    Die Wettbewerbsjury ist international besetzt und bewertet die Qualität der Wettbewerbsbeiträge nach professionellen Aspekten der technischen Ausführung und der künstlerischen Darstellung der vorgetragenen Kompositionen. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und bleibt bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse geheim.

    6. Preise

    • Alle teilnehmenden Chöre erhalten eine Urkunde.
    • Gewinner der jeweiligen Kategorie erhält ein Pokal.
    • Gewinner des Grand Prix Wettbewerbs erhält einen Pokal und eine Geldprämie.
    • Der künstlerische Leiter des Festivals wird den Preis des Chorleiters Miroslav Košler (Gründer des Prager Kantatenfestivals) für die beste Leistung eines Chorleiters /einer Chorleiterin unter 30 Jahren überreichen.
    • Auf Empfehlung der Jury können in jeder Kategorie Sonderpreise vergeben werden:
      • Auszeichnung für herausragende Dirigentenleistung
      • Preis für attraktive Auswahl des Wettbewerbsprogramms
      • Preis für herausragende Darbietung eines Volksliedes (gilt nicht für Kategorie F
      • Preis für die Darbietung einer Komposition eines tschechischen Autors, eventuell eines tschechischen Volksliedes (gilt nur für ausländische Chöre)
      • evtl. andere Sonderpreise


    7. Bekanntgabe der Ergebnisse

    Am Ende des Festivals werden die Ergebnisse verkündet und die Preise vergeben.

    Die Chöre der Kategorien A, B und C singen gemeinsam die Pflichtstücke ihrer Kategorien unter der Leitung der von der Jury ernannten Chorleiter.

    Im Anschluss an die Preisverleihung laden wir zu einem geselligen Abend mit Musik und Tanz  ein.

    8. Schlussbestimmungen
    Mit der Einreichung des Anmeldeformulars erteilt der Wettbewerbsteilnehmer den Vertretern des Festivals seine Erlaubnis, eine Aufnahme seines Auftritts zu machen und diese später zu verwenden oder den Wettbewerb live zu übertragen.

    Die Wettbewerbsbedingungen sind in mehreren Sprachen verfasst; im Streitfall hat die tschechische Fassung Vorrang.